Tipps&Tricks

Sicherheitshinweise:

Achte beim Aufstellen deiner Feuerbutze darauf, dass keine brennbaren Objekte in der Nähe stehen. Du musst jederzeit damit rechnen, dass Funken umherfliegen. Je nachdem wie der Wind gerade steht. 

 

Optimal ist auch ein nicht brennbarer Untergrund, da die Feuerbutze sehr heiß wird. Auf Rasen bitte immer ein Auge drauf werfen und Kinder von der Kiste fernhalten. Niemals Kleinkinder unbeaufsichtigt am offenen Feuer zurücklassen. Eine Betonplatt eignet sich übrigens hervorragend und ist bei jedem Baufachzentrum erhältlich.

 

Material:

Wir verwenden unbehandelten Stahl für unsere Feuerbutzen.

Das bedeutet, dass sie witterungsbedingt nach und nach eine wunderschöne Rostfarbe bekommen. Sie passen so optimal in die Natur und sind ein toller Blickfang in jedem Garten. Stahl ist ein Produkt, was nicht immer gleich aussieht. Es kann passieren, dass die Oberfläche auch mal Unebenheiten oder vereinzelt Roststellen aufweisen kann . Die Butzen werden in Deutschland per Lasertechnik erstellt und so kann es schon mal vorkommen, dass Kratzer auf der Oberfläche sind. Beim ersten mal anzünden, sind diese jedoch nicht mehr sichtbar.
So ist irgendwie doch jede Feuertonne ein Unikat. :)

 

Montageanleitung:

Die Feuerbutzen lassen sich ganz einfach mittels einer Steckverbindungen selbst zusammenstecken. Wichtig: Ihr solltet die Butze nie direkt auf den Boden stellen, wenn dieser empfindlich ist. Sondern immer eine Bodenplatte (aus dem Baumarkt z.B.) drunter stellen. An den Ecken sollte zusätzlich noch mit kleinen Abstandhaltern gearbeitet werden. damit die Luft zirkulieren kann. Denn bei Feuer wirds richtig heiß.

Um euch den Zusammenbau so einfach wie möglich zu machen, haben wir euch ein Video erstellt: